Heringsdorf: Räuberische Erpressung in einer Sparkasse

von
27. Februar 2020, 14:23 Uhr

Am Donnerstag gegen 12 Uhr kam es in einer Sparkassen-Filiale in Heringsdorf zu einer räuberischen Erpressung. Eine männliche Person versuchte unter Vorhalten eines pistolenähnlichen Gegensands Bargeld von einer 49-jährigen Mitarbeiterin zu erbeuten. Nach ersten Informationen soll es nicht zu einer Herausgabe von Bargeld gekommen sein, weshalb der Täter daraufhin die Flucht ergriffen haben soll. Personen wurden nicht verletzt.

Wenige Minuten nach Bekanntwerden der Tat meldete sich ein 40-Jähriger im Polizeirevier Heringsdorf und gab an, dass er die Tat begangen haben soll. Der Mann wurde daraufhin vorläufig festgenommen. Ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts des räuberischen Diebstahls wurde eingeleitet. Weitere Einzelheiten werden durch die Kriminalpolizei ermittelt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen