Heiligendamm: Einbrecher stehlen Tresore aus Klinik

von
13. November 2015, 15:07 Uhr

Unbekannte Täter haben in Heiligendamm (Kreis Rostock) zwei Tresore aus einer Klink entwendet und sind mit ihrer Beute entkommen. Es ist ein Schaden von mehreren Tausend Euro entstanden. Eine Klinikmitarbeiterin hatte in der Nacht zum Freitag ein Poltern gehört und wollte dem Geräusch auf den Grund gehen, wie die Polizei mitteilte. Demnach sah sie einen maskierten Mann aus einem Büro kommen und wählte den Notruf. Weitere Zeugen hatten etwa vier Menschen auf dem Gelände gesehen, die anscheinend mit dem Abtransport von großen Gegenständen beschäftigt waren. Ermittlungen der Polizei ergaben, dass die Einbrecher zwei Tresore aus dem Gebäude entwendeten. Einer der Tresore ist demnach rund 1,80 Meter groß und rund 500 Kilogramm schwer. Die Täter luden die Tresore in einen weißen Transporter und entkamen unerkannt. Die Safes wurden später leer bei Retschow (Kreis Rostock) gefunden werden. Im Kreis Rostock ist es in der Vergangenheit vermehrt zu Diebstählen von Tresoren gekommen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen