Hagenow-Land: 77-jährige Reisende mit Bierflasche angegriffen

von
09. November 2016, 15:44 Uhr

Ein 36-jähriger polizeibekannter deutscher Staatsangehöriger hat in der Regionalbahn RE 4311 von Hamburg nach Rostock in den Mittagsstunden gegen 13:30 Uhr eine Reisende mit einer abgebrochenen Flasche angegriffen und schwer verletzt. Zuvor hatte der Mann im Zug Reisende in seinem unmittelbaren Umfeld beleidigt und einen Streit angefangen. Eine 77-jährige Reisende reagierte auf dieses Verhalten und sprach den Mann an.

Zeugen berichteten, dass sie ein Klirren vernahmen und der Mann mit einer abgebrochenen Glasflasche die Frau angriff. Ob die Flasche vom Täter absichtlich zerbrochen wurde, ist noch unklar. Der Täter konnte durch zwei in Uniform nach Hause reisende Polizeibeamte festgenommen werden. Diese übergaben ihn an die Kollegen des Polizeireviers Hagenow Land.

Durch den Angriff erlitt die Geschädigte Schnittverletzungen im Wangenbereich. Ein unter den Zeugen befindlicher Arzt gab an, dass es sich bei der Verletzung um einen recht tiefen Schnitt handeln sollte.

Sie wurde zur weiteren ärztlichen Versorgung in ein Krankenhaus verbracht. Gegen den Täter laufen nunmehr durch die Bundespolizei die Ermittlungen wegen gefährlicher Körperverletzung.

Darum geht's im MEDIENPROJEKT von SVZ und NNN

Etwa 75.000 Schüler und Lehrer in Mecklenburg-Vorpommern erhalten in einem gemeinsamen Projekt der Zeitungsverlage und des MV-Bildungsministeriums bis zum Jahresende kostenlosen Zugang zu den Newsportalen. Fragen Sie an den Einrichtungen ihrer Kinder nach den Bedingungen und Login-Daten, die Sie auch in der Familie nutzen können.
Was bewegt die Schüler ab Klasse 5 bis hinauf in die Gymnasien und Berufsschulen unseres Landes? Was passiert in ihrem Umfeld, in Deutschland und der Welt? Wie können seriöse Nachrichten von Fake News unterschieden werden?
Die Schweriner Volkszeitung und die Norddeutschen Neuesten Nachrichten bieten den Schülern die aktuellsten Berichte, liefern in einem speziellen Dossierbereich "Diskussionsstoff" für den Unterricht und möchten mit ihnen in Austausch kommen.
 
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen