Hagenow: Fußgängerin angefahren und schwer verletzt

svz.de von
04. März 2018, 20:56 Uhr

Am 4. März 2018 gegen 14.45 Uhr kam es in der Hagenow-Heider-Chaussee zu einem Verkehrsunfall, bei dem eine 78 Jahre alte Fußgängerin schwer verletzt wurde. Die Fußgängerin schob ihr Fahrrad auf dem Gehweg entlang der Hagenow-Heider Chaussee und hatte die Absicht die Fahrbahn vor der Eisenbahnunterführung in Richtung Eisenbahnerstraße zu überqueren. Beim Überqueren übersah die Frau ein in gleicher Richtung fahrendes Auto. Der 76 jährige Fahrzeugführer eines Mazdas konnte nicht mehr ausweichen und kollidierte mit der Fußgängerin. Die Frau wurde sofort vorbildlich durch eine vorbeilaufende Joggerin und einem weiteren PKW Fahrer erstversorgt. Die Fußgängerin erlitt eine Kopfverletzung und wurde mittels Rettungshubschrauber ins Klinikum nach Schwerin verbracht.

Die Fahrbahn wurde für ca. eine Stunde voll gesperrt. Am Fahrrad und PKW entstand Sachschaden in Höhe von ca. 3100 Euro.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen