zur Navigation springen
Aus dem Polizeibericht

17. August 2017 | 08:09 Uhr

Hagenow: Doppelhaus geht in Flammen auf

vom

Zu einem Brand eines Doppelhauses ist es am frühen Samstagnachmittag in der Hagenstraße in Hagenow gekommen. Beim Eintreffen der alarmierten Feuerwehren aus Hagenow, Wittenburg und Kuhstorf stand der gesamte Dachstuhl des Hauses bereits in voller Ausdehnung in Flammen, teilt die Polizei mit. Demnach konnten sich die Bewohner beider Doppelhaushälften allein ins Freie retten. Auch die anliegenden Objekte wurden evakuiert. Hier bestand zunächst die Gefahr eines Übergreifens der Flammen auf die umliegenden Wohnhäuser.

Weite Teile des Daches seien durch die Kameraden der Feuerwehren abgetragen worden, damit die dort vorgefundenen Glutnester bekämpft werden konnten. Beide Doppelhaushälfte seien unbewohnbar.

Die weiteren Ermittlungen sollen klären, ob der Brand mit zuvor ausgeführten Arbeiten am Haus in Zusammenhang stehen könnte.

Bei den Löscharbeiten wurde ein Kamerad der Feuerwehr leicht verletzt. Zur Untersuchung wurde er in das Krankenhaus Hagenow gebracht. Eine 92-jährige Bewohnerin musste aufgrund der erlittenen Aufregung vor Ort durch die Rettungskräfte medizinisch versorgt werden.

Der genaue Schaden kann ohne weitere Prüfungen nicht genau beziffert werden. Nach ersten Schätzungen liegt dieser jedoch bei über 100.000 Euro.

zur Startseite

von
erstellt am 12.Aug.2017 | 22:53 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen