Hagenow: Alkoholisierter Fassadenkletterer stürzte vom ersten Stock

von
19. Januar 2016, 11:38 Uhr

In Hagenow ist in der Nacht zum Dienstag ein stark alkoholisierter Mann beim Versuch, vom Balkon einer Wohnung im ersten Stock ins Erdgeschoss hinunter zu klettern, abgestürzt. Er klagte über Kopfschmerzen und wurde daraufhin ins Krankenhaus gebracht. Der Hintergrund dieser nächtlichen Kletteraktion an der Fassade eines Mehrfamilienhauses im Plantagenweg ist noch nicht genau bekannt, jedoch dürfte Alkohol eine erhebliche Rolle gespielt haben. Der Verunglückte wies einen Atemalkoholwert von über zwei Promille auf. Überdies klagte der 23-jährige Mann nach dem Sturz auch über Gedächtnislücken. So habe er sich nach dem Vorfall unter anderem nicht mehr an seine Verlobte erinnern können.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen