Hagenow: Alkoholisierte Mann rammt Auto und flüchtet

svz.de von
06. November 2015, 16:05 Uhr

Ein 48-jähriger Mann ist am Donnerstagnachmittag in Hagenow wiederholt wegen eines Alkoholdeliktes im Straßenverkehr aufgefallen.

Der alkoholisierte Mann soll beim Einparken seines Wagens ein anderes Auto gerammt und dann zu Fuß vom Unfallort geflüchtet sein. An dem gerammten Auto entstand dabei ein Sachschaden von mindestens mehreren Hundert Euro.

Die Polizeibeamten  trafen den Unfallverursacher später in seiner Wohnung an. Ein Atemalkoholtest bei ihm erbrachte zu diesem Zeitpunkt einen Wert von 1,90 Promille. Den Führerschein des Mannes konnte die Polizei vor Ort allerdings nicht sicherstellen. Den hatte die Polizei dem 48-Jährigen bereits bei einer Trunkenheitsfahrt Anfang Oktober dieses Jahres auf der B 106 zwischen Schwerin und Wismar abgenommen.

Seinerzeit wurde bei dem aus Hagenow stammenden Mann ein Atemalkoholwert von 3,43 Promille festgestellt. Wegen des erneuten Vorfalls in Hagenow wird nun wegen Gefährdung des Straßenverkehrs, Trunkenheit im Straßenverkehr, Fahrens ohne Fahrerlaubnis  und unerlaubten Entfernens vom Unfallort ermittelt, heißt es von Seiten der Polizei.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen