zur Navigation springen
Aus dem Polizeibericht

18. Dezember 2017 | 21:26 Uhr

Gustebin: Brand einer Lagerhalle mit 900 Heuballen

vom

svz.de von
erstellt am 02.Aug.2017 | 07:45 Uhr

Nach einem Großfeuer mit einem Schaden von rund 300 000 Euro in Gustebin (Kreis Vorpommern-Greifswald) hat die Polizei Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Dazu soll ein Brandgutachter die beschädigte Lagerhalle genauer untersuchen, wie ein Polizeisprecher am Mittwoch sagte. Das Gebäude ist rund 60 Meter lang. Das Feuer war kurz nach Mitternacht ausgebrochen. Die Flammen hatten rund 900 große Heuballen erfasst, die in der massiven Halle mit Blechdach gelagert waren. Vier Feuerwehren waren im Einsatz, um ein Übergreifen auf benachbarte Rinderställe zu verhindern.

Ermittler und Feuerwehrleute halten eine Selbstentzündung beim Heu für möglich. In der Vergangenheit waren bereits zwei Heulagerstätten in der Region durch eigene Entzündung des getrockneten Grases abgebrannt. Brandstiftung wurde in Gustebin bisher aber nicht ausgeschlossen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen