zur Navigation springen
Aus dem Polizeibericht

24. November 2017 | 16:19 Uhr

Güstrow: Verräterischer Geruch im Flur

vom

svz.de von
erstellt am 29.Jan.2015 | 18:13 Uhr

Eigentlich waren die Beamten des Güstrower Polizeihauptreviers am Mittwochabend  zu einem Wohnungseinbruch in einem Haus auf dem Güstrower Ulrichplatz. Der Hausflur war jedoch so von typischem Cannabisgeruch erfüllt, dass man der Sache auf den Grund ging. Der Ausgangspunkt war  schnell gefunden. Bei der folgenden Durchsuchung der Wohnung wurden   verschiedenste Stoffe gefunden, die dem Betäubungsmittelgesetz unterliegen und deren Besitz strafbar ist. Darunter Haschisch und auch Pilze. Gegen die 23-jährige Wohnungsinhaberin und einen 27-jährigen Mann wird nun wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz ermittelt.    Der Wohnungseinbruch, der ja der eigentliche Grund des Polizeieinsatzes war, blieb im Versuch stecken. Hier entstand lediglich Sachschaden in Höhe von 50 Euro, informiert die Güstrower Polizei.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen