zur Navigation springen
Aus dem Polizeibericht

18. Dezember 2017 | 08:13 Uhr

Güstrow: Supermarkt in Brand gesteckt

vom

svz.de von
erstellt am 26.Jan.2017 | 09:42 Uhr

Aus bisher ungeklärter Ursache kam es am Mittwochabend im Famila Warenhaus der Güstrower Südstadt zu einem Brand in der Spielwarenabteilung. Ein zirka ein Meter breiter und zwei Meter hoher Warenträger mit Spielzeugautos brannte gegen 19.45 Uhr in voller Ausdehnung. Die Flammen konnten durch einen Angestellten und einen Kunden mit Hilfe von Feuerlöschern erstickt werden. Menschen kamen durch das Feuer und die starke Rauchentwicklung glücklicherweise nicht zu Schaden. Eine genaue Schadenshöhe ist zurzeit nicht bekannt. Der Kriminaldauerdienst führte am Brandort Arbeiten zur Spurensicherung durch. Die Kriminalpolizei ermittelt nun wegen des Verdachts der schweren Brandstiftung.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen