zur Navigation springen
Aus dem Polizeibericht

27. Juni 2017 | 07:27 Uhr

Güstrow: Räuberische Erpressung

vom

Am 17.06.2017, gegen 15:00 Uhr, wurden in Güstrow am Bahnhof drei junge Güstrower Opfer einer Straftat. Der 18-jährige syrische Tatverdächtige sprach die 13- und 14-jährigen Güstrower an und forderte das mitgeführte Bargeld. Als ihm die Geschädigten kein Geld aushändigen wollten, schlug der Täter dem 14-jährigen Geschädigten einmal mit der Faust gegen den Kopf. Daraufhin übergab dieser dem Täter aus Angst vor weiteren Schlägen sein Bargeld. Der Täter entfernte sich daraufhin in Richtung Eisenbahnstraße. Aufgrund der guten Personenbeschreibung durch die Geschädigten und eines weiteren Zeugen konnte der Täter noch im Nahbereich festgestellt und vorläufig festgenommen werden. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

 

zur Startseite

von
erstellt am 18.Jun.2017 | 08:18 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen