Güstrow: 25-Jähriger will sich zwischen zwei Autos durchmogeln - doch es misslingt

von
22. November 2017, 16:32 Uhr

Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es Dienstagabend gegen 20.45 Uhr an der Ampel an der Liebnitzbrücke/Ecke Bleicherstraße in Güstrow, wie die Polizei am Mittwoch auf SVZ-Nachfrage mitteilte. Dabei wurden zwei Personen leicht verletzt. Der entstandene Sachschaden ist immens, die Polizei gibt ihn mit 25.000 Euro an.

Ein 25-jähriger Autofahrer versuchte, zwischen zwei nebeneinander an der roten Ampel wartenden Autos hindurchzufahren, so Polizeihauptkommissar Gert Frahm von der Güstrower Polizeiinspektion. Dabei wurden beide Fahrzeuge sowie das des Verursachers beschädigt. Auch der 25-Jährige wurde dabei verletzt und musste in die Güstrower Klinik gebracht werden.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen