zur Navigation springen
Aus dem Polizeibericht

16. August 2017 | 19:23 Uhr

Groß Kussewitz: Wieder Quadfahrer verunglückt 

vom

Im Landkreis Rostock hat sich erneut ein Quad-Unfall ereignet. In Groß Kussewitz wurde am Donnerstagabend ein Fahrer schwer verletzt, als sein Gefährt in einer Kurve von der Straße abkam und gegen einen Baum stieß. Wie ein Polizeisprecher am Freitag in Güstrow erklärte, war der 39-Jährige vermutlich zu schell unterwegs und soll in der Kurve nur auf zwei Rädern gefahren sein. Der Baum stehe in einer Parkanlage etwa acht Meter von der Straße entfernt.

Erst am Mittwochabend hatten Bauern bei Groß Roge einen toten Quadfahrer auf einem Stoppelfeld gefunden. Laut Polizei war der 38 Jahre alte Fahrer aus Neumünster (Schleswig-Holstein) in der Region Teterow zu Besuch und zu einer Spritztour aufgebrochen. Dabei sei er vermutlich gegen eine Bodenwelle gefahren und habe sich mit dem schweren vierrädrigen Geländemotorrad überschlagen.

Die Situation beim Auffinden deutete die Polizei so, dass der Mann von dem Quad erschlagen wurde. Polizei und Staatsanwaltschaft wollen noch klären, unter welchen Umständen der tödliche Unfall geschah. 

zur Startseite

von
erstellt am 11.Aug.2017 | 10:41 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen