Grimmen: Vier Menschen bei Frontalzusammenstoß auf L19 verletzt

von
28. Oktober 2018, 16:27 Uhr

Bei einem Frontalzusammenstoß auf der L19 im Landkreis Vorpommern-Rügen sind vier Menschen schwer verletzt worden; darunter zwei Kinder. Wie die Polizei mitteilte, fuhr eine 46 Jahre alte Autofahrerin am Sonntagvormittag von Wendisch Baggendorf in Richtung Tribsees und geriet aus noch ungeklärter Ursache auf die Gegenfahrbahn. Auf der A20-Brücke stieß sie mit ihrem Wagen frontal mit einem entgegenkommenden Transporter zusammen.

Die Fahrerin des Pkw wurde in ihrem Fahrzeug eingeklemmt. Sie musste von der Feuerwehr aus dem Fahrzeug geborgen werden und wurde ins Klinikum Stralsund gebracht. Die 39 Jahre alte Fahrerin des Transporters und ihre beiden Kinder im Alter von sieben und elf Jahren erlitten ebenfalls schwere Verletzungen. Der Fahrzeughalter trug leichte Blessuren davon. Die L19 war für etwa zweieinhalb Stunden voll gesperrt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen