zur Navigation springen

Grimmen: Verkehrsunfall auf der A20 mit drei Verletzten

vom

Maserati durchfuhr Straßengraben und prallte gegen Abwasserschacht

svz.de von
erstellt am 14.Sep.2017 | 08:56 Uhr

Am Mittwoch gegen 15:20 Uhr wurde der Einsatzleitstelle des Polizeipräsidiums Neubrandenburg ein Verkehrsunfall mit mehreren verletzten Personen auf der A20 gemeldet.

Nach den bisherigen Erkenntnissen befuhr der 40-jährige Fahrer eines PKW Maserati aus dem Landkreis Vorpommern-Rügen die A20 in Richtung Stettin. Zwischen dem Parkplatz Trebeltal und der Anschlussstelle Grimmen-West kam er nach rechts von der Fahrbahn ab, durchfuhr einen Straßengraben und prallte gegen den oberen Verschlusskranz eines Abwasserschachtes.

Zur Zeit des Verkehrsunfalles herrschte Starkregen. Der Fahrzeugführer, dessen 37-jährige Beifahrerin und deren 9-jährige Tochter wurden bei dem Verkehrsunfall leicht verletzt und zur Beobachtung in die Uniklinik Greifswald verbracht. Am PKW entstand Totalschaden. Der Gesamtsachschaden wird auf ca. 80.000,00 EUR geschätzt.

 

   Im Auftrag Steffen Mai Kriminalhauptkommissar Sachbearbeiter Einsatzleitstelle (V) Polizeipräsidium Neubrandenburg Einsatzleitstelle Polizeiführer vom Dienst

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen