zur Navigation springen
Aus dem Polizeibericht

17. Oktober 2017 | 04:14 Uhr

Grevesmühlen: Fahrtenschreiber manipuliert

vom

svz.de von
erstellt am 22.Jan.2014 | 14:03 Uhr

Einen offensichtlich schneller als gewöhnlich fahrenden Sattelzug kontrollierte eine Funkwagenbesatzung der Autobahnpolizei am späten Dienstagabend auf der A 20  bei Grevesmühlen.  Bei einer Auswertung der Fahrerdaten wurde festgestellt, dass seit 21.16 Uhr keine Aufzeichnungen mehr erfolgten obwohl das Fahrzeug seit 21.35 Uhr unterwegs war. Nach einer Belehrung der Polizisten  räumte der 42-jährige Fahrer eine Manipulation des Fahrtenschreibers ein. Er verwies die Beamten auf einen angebrachten Magnet am Impulsgeber. Dieser wurde sichergestellt. Weitere Beweissicherungen folgten und die Weiterfahrt wurde für die folgenden neun Stunden untersagt. Bei der Durchsuchung der Fahrerkabine im Zusammenhang mit dem Straftatbestand des Fälschens technischer Aufzeichnungen fanden die Beamten zudem Arzneimittel. Diese konnten als nicht zulässig eingeordnet werden. Somit muss sich der 42-Jährige zudem strafrechtlich wegen des Verstoßes gegen das Arzneimittelgesetz verantworten.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen