zur Navigation springen

Gremersdorf: Verkehrsunfallaufnahme endet mit Verletzung eines Beamten

vom

Am heutigen Tag,Samstag den 16.07.2016, kam es gegen 18:20 Uhr in 18461 Gremersdorf zu einem Verkehrsunfall mit Sachschaden. Beteiligt waren ein PKW Nissan, welcher von der Fahrbahn abkam und gegen einen Baum prallte. Noch vor Eintreffen der aufnehmenden Polizeibeamten entfernten sich der Fahrer und der Beifahrer fußläufig vom Unfallort. Die Beamten stellten die Flüchtigen, nach sofort eingeleiteten Fahndungsmaßnahmen durch zwei Einsatzfahrzeuge des Polizeirevieres Grimmen und einen Hundeführer,in der Ortslage Gremersdorf und Umgebung.

Da keiner der beiden Angaben machte, wer das Fahrzeug zuvor geführt hatte und Verdachtsmomente bestanden, dass die beiden männlichen Personen unter dem Einfluss alkoholischer, beziehungsweise berauschender Mitteln stehen würden, wurde bei Beiden eine Blutprobenentnahme durch den Bereitschaftsrichter angeordnet.Die Tatverdächtigen wurden für die Blutprobenentnahmen zum Polizeirevier nach Grimmen verbracht. Hier leistete der 22-Jährige Tatverdächtige aus Grimmen Widerstand und beleidigte die Beamten, sodass die Blutprobenentnahme mit Zwangsmaßnahmen durchgeführt werden musste.

In der Folge wurde ein Beamter ins Bein gebissen und musste sich in medizinische Behandlung begeben. Nachdem Beendigung der Maßnahmen wurden beide Tatverdächtige entlassen. Die Kriminalpolizei hat die weiteren Ermittlungen aufgenommen.

zur Startseite

von
erstellt am 17.Jul.2016 | 09:45 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen