Greifswald: Zwei Verletzte und 150 000 Euro Schaden bei Wohnungsbrand

von
13. März 2020, 09:12 Uhr

Bei einem Brand in einem Mehrfamilienhaus in Greifswald (Landkreis Vorpommern-Greifswald) sind zwei Menschen verletzt worden. Das Feuer sei in der Nacht zum Freitag aus unbekannter Ursache in einer Wohnung in der ersten Etage ausgebrochen, teilte die Polizei mit. Die Feuerwehr rettete sieben Bewohner aus dem Gebäude. Zwei 30 und 43 Jahre alte Männer wurden mit einer Rauchvergiftung in ein Krankenhaus gebracht. Eine Wohnung brannte komplett aus, fünf weitere Wohnungen sind durch den starken Rauch unbewohnbar. Die Polizei schätzt den Sachschaden auf rund 150 000 Euro.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen