zur Navigation springen

Greifswald: Staatsschutz ermittelt nach Sachbeschädigung

vom

svz.de von
erstellt am 24.Feb.2017 | 15:52 Uhr

Am heutigen Morgen wurde festgestellt, dass bisher unbekannte Personen ein Gebäude am Karl-Marx-Platz beschädigt haben. Am 24.02.17 in der Zeit zwischen 02:00 Uhr und 07:30 Uhr wurde die Fassade des Hauses, auf einer Fläche von 15m x 6m, mit einer Flüssigkeit besprüht. Diese bisher unbekannte Flüssigkeit ist vermutlich ölhaltig und wurde durch Feuerlöscher aufgetragen. Darüber hinaus wurden fünf Fensterscheiben eingeschlagen. Der Schaden wurde auf mehr als 10.000 EUR geschätzt.

Das Gebäude wird auch durch eine Burschenschaft genutzt, daher kann eine politisch motivierte Tat nicht ausgeschlossen werden.

Der polizeiliche Staatsschutz der Kriminalpolizeiinspektion Anklam hat die Ermittlungen aufgenommen. Der KDD befand sich im Einsatz.

Mögliche Zeugen werden gebeten, sich an die Einsatzleitstelle Neubrandenburg unter 0395/5582-2224, die Internetwache der Landespolizei M-V unter www.polizei.mvnet.de oder aber jede andere Polizeidienststelle zu wenden.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen