Greifswald: Polizei sucht Zeugen nach Straßenraub

svz.de von
13. Oktober 2018, 13:30 Uhr

Am Sonnabend, den 13. 2018 gegen 06 Uhr, wurde der Einsatzleitstelle des Polizeipräsidiums Neubrandenburg eine räuberische Erpressung auf dem Verbindungsweg zwischen dem Kotkaring und der Pappelallee in Greifswald gemeldet.

Nach bisherigen Erkenntnissen war der 21-jährige Geschädigte mit seinem Fahrrad gegen 05:30 Uhr auf dem Weg zur Arbeit und wurde durch zwei noch unbekannten Täter vom Fahrrad gerissen. In weiterer Folge forderten die Täter unter Androhung von Gewalt von dem Geschädigten Bargeld.

Nach der Herausgabe des Geldes schlug dann einer der Täter mehrfach auf den Geschädigten ein. Trotz sofort eingeleiteter Fahndungsmaßnahmen konnten die unbekannten Männer, welche 50 Euro erbeuteten, nicht mehr festgestellt werden. Der Geschädigte wurde am Oberkörper leicht verletzt und medizinisch versorgt. Der Kriminaldauerdienst Anklam hat die Ermittlungen sofort aufgenommen.

Aufgrund der Dunkelheit können die Täter wie folgt beschrieben werden:
Täter 1: ca. 20-30 Jahre alt, ca. 170 cm groß, übergewichtig aber nicht fett
Täter 2: ca. 25-30 Jahre alt, athletisch - durchtrainiert.
Beide Personen waren dunkel gekleidet und die Geldforderung konnte nur in einem sehr gebrochenen Deutsch gestellt werden.

Die Polizei sucht nun Zeugen, die die Tathandlung beobachtet haben oder weitere  Angaben zum Täter machen können. Hinweise nimmt das Polizeihauptrevier Greifswald  unter der Telefonnummer 03834/540- 224, jede andere Polizeidienststelle oder die Internetwache unter www.polizei.mvnet.de entgegen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen