zur Navigation springen

Greifswald: Klappbrücke erneut von Schiff beschädigt

vom

svz.de von
erstellt am 09.Jul.2016 | 12:01 Uhr

Die denkmalgeschützte Klappbrücke in Greifswald-Wieck ist am Freitag von einer Segeljacht beschädigt worden. Die Wanten, die den Mast stützen, seien mit dem Klappteil der Holzbrücke zusammengekracht, teilte die Wasserschutzpolizei mit.

Dabei brach der Großmast der Segeljacht. Nach einer Notreparatur wurde die Brücke nach knapp zwei Stunden wieder für den Verkehr freigegeben. Autofahrer dürfen die Klappbrücke ohnehin nur mit Sondergenehmigung passieren. Zur Schadenshöhe konnten zunächst keine Angaben gemacht werden.

Bereits im vergangenen August war das Traditionsschiff „Lovis“ bei geöffneter Brücke mit dem schräg aufstehenden rechten Brückenteil kollidiert. Das bald 130 Jahre alte Wahrzeichen der Stadt Greifswald musste nach dem Schiffsunfall und wegen Pilzbefalls im Herbst aufwendig saniert werden.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen