zur Navigation springen

Greifswald: Ermittlungen wegen Unfallflucht gegen Lkw-Fahrer

vom

svz.de von
erstellt am 24.Jul.2017 | 10:41 Uhr

Die Polizei in Greifswald ermittelt wegen des Verdachts der Unfallflucht gegen einen Lastwagenfahrer. Der 54-Jährige habe mit seinem 40-Tonner am Wochenende im kleinen Ortsteil Wieck eine Spur der Verwüstung hinterlassen, wie ein Polizeisprecher am Montag in Neubrandenburg sagte. Das Fahrzeug soll in den engen Straßen in der Nacht zu Samstag Zäune umgerissen, ein Spielhaus für Kinder zerstört sowie Begrenzungspoller und Straßenlampen gerammt und beschädigt haben. Anwohner hätten die Polizei alarmiert. Der Lastwagenfahrer sei noch in der gleichen Nacht gestoppt worden. Ein Atem-Alkoholtest verlief ohne Anzeige. Der Fahrer wurde aber sicherheitshalber in ein Klinikum gebracht und musste seinen Laster zunächst stehen lassen. 

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen