zur Navigation springen
Aus dem Polizeibericht

14. Dezember 2017 | 02:00 Uhr

Greifswald: Auto und Imbiss in Flammen

vom

svz.de von
erstellt am 09.Feb.2016 | 13:57 Uhr

In Greifswald haben in der Nacht zu Dienstag binnen sieben Minuten ein Auto und ein Imbisskiosk gebrannt. Die Polizei geht ersten Erkenntnissen zufolge in beiden Fällen von Brandstiftung aus. Der Schaden am Auto beläuft sich auf 2000 Euro, der Schaden an der ausgebrannten Holzhütte auf mehrere 10 000 Euro, wie die Polizei in Anklam weiter mitteilte. In beiden Fällen wurde Brandbeschleuniger eingesetzt. Anfang Januar war in Wieck bereits ein Fischimbiss in Brand gesetzt worden. Der Imbiss brannte vollständig nieder.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen