Greifswald: Auto durchbricht Baustellenabsperrung und fährt ins Erdloch

svz.de von
07. November 2018, 16:18 Uhr

Ein Autofahrer hat am Mittwoch in Greifswald eine Baustellenabsperrung durchbrochen und landete mit seinem Fahrzeug in einem 2,5 Meter tiefen Erdloch. Der Fahrer konnte aus dem teilweise in der Luft hängenden Auto befreit werden, wie die Polizei in Anklam mitteilte. Der Mann sei in ein Krankenhaus gebracht worden. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei hatte ein plötzlich auftretendes gesundheitliches Problem beim Fahrer zu dem Unfall geführt. Der Schaden wird auf rund 14 000 Euro geschätzt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen