Granzin: Drogengeschäft geahndet

von
30. März 2015, 15:23 Uhr

Das Amtsgericht Schwerin hat Haftbefehl gegen einen 29-jährigen Mann aus dem Landkreis wegen des dringenden Verdachts des unerlaubten Handeltreibens mit Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge erlassen und Untersuchungshaft angeordnet. Die Kriminalpolizei hatte laut Staatsanwaltschaft  den Beschuldigten am Sonnabend in Granzin vorläufig festgenommen, wo er ein Kilogramm Amphetamin im Wert von 2500 Euro von einem Hamburger Drogenhändler übernehmen wollte. Der Mann steht zudem im Verdacht,   vor einigen Wochen in Hamburg insgesamt ein  Kilogramm Marihuana illegal erworben zu haben. Die Drogen waren den Angaben zufolge für den Weiterverkauf im Raum Boizenburg bestimmt.

Der Tatbestand des Handeltreibens mit Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge sieht Freiheitsstrafe nicht unter einem Jahr vor.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen