zur Navigation springen

Grambow: Polizei ermittelt wegen Brand in leerstehender Schule

vom

svz.de von
erstellt am 31.Okt.2015 | 10:31 Uhr

Am Sonnabend kam es gegen 05:10 Uhr zum Ausbruch eines Feuers in 17322 Grambow, Dorfstraße.Zur Brandbekämpfung wurden die Freiwilligen Feuerwehren aus den Ortschaften Pasewalk, Löcknitz, Grambow, Glasow, Plöwen, Ramin und Löcknitz eingesetzt. Insgesamt 66 Kameraden mit 13 Fahrzeugen und ein RTW kamen zum Einsatz.Bei dem betreffenden Gebäude handelt es sich um einen zweigeschossigen Altbau mit Satteldach, der sich aus zwei T-förmig angeordneten Flügeln zusammensetzt.Das leerstehende Gebäude wurde bis 2003 als Grundschule und anschließend in Teilen zu wechselnden Zwecken, namentlich als Arztpraxis, Seniorentreffpunkt (Seniorenraum), Jugendclub und Heimatstube genutzt. Die Nutzung als Heimatstube wurde als letztes im Herbst des Jahres 2015 eingestellt.

Nach Auskunft des Bürgermeisters wird das Objekt zum Verkauf angeboten. Eine anderweitige Nutzung war nicht vorgesehen. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

Unter Hinzuziehung eines Brandsachverständigen erfolgen die weiteren Ermittlungen am Brandort, nachdem die noch andauernden Löscharbeiten beendet sind. Derzeit kann Brandstiftung nicht ausgeschlossen werden.

Die Polizei sucht nun nach Zeugen. Wer sachdienliche Hinweise zu dem Brand geben kann, meldet sich bitte bei der Einsatzleitstelle des Polizeipräsidiums in Neubrandenburg unter der Telefonnummer 0395/5582- 2131 oder bei jeder anderen Polizeidienststelle.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen