Grabenitz: Brand zweier Schuppen und eines Hühnerstalls

von
15. April 2020, 14:15 Uhr

Am 14.04.2020 gegen 17:00 Uhr wurde die Einsatzleitstelle des Polizeipräsidiums Neubrandenburg durch die Rettungsleitstelle über den Brand eines Schuppens im Kranichweg in 17192 Grabenitz informiert.

Beim Eintreffen der Einsatzkräfte von Polizei und Feuerwehr bestätigte sich in drei Gärten der Brand von zwei Schuppen und einem Hühnerstall. Zur Brandbekämpfung waren die Feuerwehren Klink, Waren und Sietow mit insgesamt 34 Kameraden im Einsatz. Trotz des schnellen Einsatzes der Feuerwehr brannten beide Schuppen, in denen verschiedene Gartengeräte abgestellt waren, sowie der Hühnerstall vollständig aus. Alle Hühner, die auf einem der betroffenen Gärten untergebracht waren, haben den Brand unbeschadet überstanden. Ein Übergreifen der Flammen auf benachbarte Gebäude konnte verhindert werden. Der entstandene Sachschaden wird derzeit auf ca. 1900EUR geschätzt.

Zur Spurensuche und -sicherung waren die Beamten des Kriminaldauerdienstes Neubrandenburg vor Ort. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Neubrandenburg kam am heutigen Vormittag, d. 15.04.2020 ein Brandursachenermittler zum Einsatz. Im Ergebnis dessen, ermittelt die Polizei aufgrund des Verdachtes der fahrlässigen Brandstiftung. Die Ermittlungen dauern weiter an. Bei Vorliegen neuer Erkenntnisse wird unaufgefordert nachberichtet.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen