zur Navigation springen
Aus dem Polizeibericht

24. November 2017 | 16:19 Uhr

Goldendorf: Verdacht der versuchten Brandstiftung

vom

svz.de von
erstellt am 21.Dez.2015 | 12:46 Uhr

Am Nachmittag des 20.12.15 meldete eine Betreuerin eine versuchte Brandstiftung an einem Haus in 17237 Godendorf, in welchem Asylbewerber dezentral untergebracht sind. Beamte des Polizeihauptreviers Neustrelitz begaben sich daraufhin zum Ereignisort.

Vor Ort war festzustellen, dass unbekannte Täter einen Wurfbrandsatz geworfen hatten. Der sogenannte Molotowcocktail zerschellte an einem Baum vor dem Haus. Die Brandflasche wurde durch die eingesetzten Beamten sichergestellt.

Nach Zeugenaussagen habe es am 19.12.15 gegen 03:00 Uhr einen lauten Knall gegeben. Als die Zeugen aus dem Fenster sahen, bemerkten sie Feuer an dem Baum vor dem Haus, welches jedoch von allein wieder erlosch. Es konnten keine Personenbeschreibungen gegeben werden.

Der polizeiliche Staatsschutz der Kriminalpolizeiinspektion Neubrandenburg hat die Ermittlungen wegen des Verdachts der versuchten Brandstiftung aufgenommen. Ein politisch motivierter Hintergrund der Tat wird geprüft. Zeugen, die Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich an die Einsatzleitstelle Neubrandenburg unter 0395/5582-2224, die Internetwache der Landespolizei M-V unter www.polizei.mvnet.de oder aber jede andere Polizeidienststelle zu wenden.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen