zur Navigation springen

Goldberg: Betrunkener rammt Leitplanke und flüchtet

vom

svz.de von
erstellt am 09.Aug.2017 | 16:01 Uhr

Autofahrer flüchtet nach Unfall in Goldberg. Kurz vor Mitternacht bemerkte ein Lkw-Fahrer einen Pkw-Fahrer, der auf der B192 bei Goldberg mit einer Schutzplanke kollidierte und danach einfach weiterfuhr. Der Lkw-Fahrer meldete dies der Polizei. Wenig später – durch den Zeugenhinweis – konnte die Polizei den flüchtigen Fahrer stellen. In Wendisch Waren wurden sie fündig.

Bei dem aus Hamburg stammenden 47-Jährigen  bemerkten die Polizisten Alkoholgeruch. Eine Kontrolle ergab einen Wert von 2,76 Promille. Der 47-Jährige bestätigte daraufhin mehrere Flaschen Bier und Schnäpse vor der Fahrt getrunken zu haben. Von der Kollision mit der Leitplanke habe er allerdings nicht bemerkt. Dennoch stellten die Beamten am Geländewagen Spuren und Beweismaterial vom Zusammenstoß sicher.

Gegen den mutmaßlichen Unfallfahrer wird nun wegen Trunkenheit im Straßenverkehr und unerlaubten Entfernens  vom Unfallort ermittelt, wie die Polizei gestern mitteilte. Des Weiteren haben die Polizeibeamten den  Führerschein  sichergestellt. Eine   Blutprobenentnahme wurde angeordnet und wurde bei ihm ebenfalls  durchgeführt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen