Gasgeruch am Bahnhof Tessin

svz.de von
07. April 2017, 10:09 Uhr

Zu einer zeitweisen Einstellung des Bahnverkehres kam es am gestrigen Morgen, den 06.04.2017, am Bahnhof Tessin. Ursache hierfür war eine Information an die Bundespolizei, dass aus den Kellerräumen des Bahnhofsgebäudes ungewöhnlicher Gasgeruch festgestellt wurde.

Neben der knapp einstündigen  Sperrung des Bahnhofes wurden aus sicherheitstechnischen Gründen durch die Landespolizei umliegende Straßen ebenfalls gesperrt.  Ermittlungen ergaben, dass durch einen Handwerker bei Flexarbeiten in den Kellerräumen die Gasversorgungsleitung beschädigt wurde. Das Leck wurde durch eine Fachfirma wieder geschlossen und nach durchgeführtem Dichttest konnten die Sperrungen wieder aufgehoben werden.

Es kam bei zwei Zügen zu geringfügigen Verspätungen sowie zu zwei Teilausfällen. Personen kamen nicht zu Schaden.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen