Gallin: Betrunkener Mofa- Fahrer widersetzte sich der Polizei

von
27. November 2017, 11:41 Uhr

Ein Mofa- Fahrer hat sich nach einer Trunkenheitsfahrt am Sonntagnachmittag in Gallin den polizeilichen Maßnahmen widersetzt und einen Polizeibeamten angegriffen. Dem 42-Jährigen, der einen Atemalkoholwert von 2,69 Promille aufwies, mussten zwischenzeitlich Handfesseln angelegt werden. Der Mann war Zeugenaussagen zufolge mit seinem Mofa in der Region unterwegs und hatte durch seine Fahrweise andere Verkehrsteilnehmer erheblich gefährdet. So soll er unter die Vorfahrt eines PKW missachtet haben, worauf der Autofahrer eine Vollbremsung durchführen musste. Zudem soll er in Schlangenlinien unterwegs gewesen sein. Die Polizei traf den Alkoholfahrer wenig später in seiner Wohnung an. Dort widersetze er sich polizeilichen Maßnahmen und Schlug auf einen Beamten ein. Dieser konnte den Schlag abwehren und blieb unverletzt. Gegen den 42-Jährigen wird nun wegen Trunkenheit im Straßenverkehr, Gefährdung des Straßenverkehrs und Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte ermittelt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen