zur Navigation springen
Aus dem Polizeibericht

18. November 2017 | 17:09 Uhr

Gadebusch: Verbranntes Essen führt zu Schlägerei

vom

svz.de von
erstellt am 01.Sep.2016 | 08:45 Uhr

Ein angebranntes Essen hat im Landkreis Nordwestmecklenburg zu einer handfesten Schlägerei geführt. Ein 20 Jahre alter Mann hatte nach Polizeiangaben am Mittwochabend in Gadebusch seine Mahlzeit auf dem Herd vergessen, als er seine Wohnung verlies. Dank eines Feuermelder wurde die Feuerwehr gerufen, die den Brand löschte. Anschließend ging der 20-Jährige einkaufen - und wurde bei seiner Rückkehr von drei Männern erwartet, die unter anderem mit einer Bierflasche auf ihn einschlugen. Die Tat steht nach ersten Erkenntnissen in Zusammenhang mit dem Wohnungsbrand.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen