zur Navigation springen
Aus dem Polizeibericht

23. November 2017 | 04:57 Uhr

Gadebusch: Unlautere Geschäfte an der Haustür

vom

svz.de von
erstellt am 14.Nov.2017 | 14:13 Uhr

Mehrere Einwohner der Münzstadt, die Kunden des regionalen Energieversorgers Wemag sind, meldeten sich in den vergangenen Tagen bei dem Unternehmen. Sie berichteten, dass sie durch Unbekannte an der Haustür belästigt worden seien. Diese Personen behaupteten, die Wemag hätte ihre Strompreise erhöht und forderten die Kunden auf, sofort zu einem anderen Stromanbieter zu wechseln und einen Vertrag zu unterschreiben. „Unsere Strompreise sind stabil. Zum 1. Januar 2018 können wir diese für einen Großteil der Kunden sogar leicht senken“, sagt Wemag-Vertriebsleiter Michael Hillmann. Er bittet die Kunden, nicht auf diese Aufforderung zu reagieren, sondern einfach die Tür zu schließen und keine weiteren Angaben zu machen. Die Kunden würden mit falschen Behauptungen unter Druck gesetzt. Das verstoße gegen zahlreiche Gesetze. „Wir halten an dem Grundsatz fest, keine Haustürgeschäfte zu machen. Sofern wir Gesprächsbedarf haben, wird telefonisch ein Termin vereinbart. Auch in unseren Telefonaten geben wir uns sofort als Wemag-Mitarbeiter zu erkennen“, so Hillmann. Betroffene können sich beim Wemag-Kundenservice unter der Rufnummer 0385/755.2755 melden. pett

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen