Gadebusch: Nach der Schicht Straftäter gestellt

svz.de von
23. September 2015, 15:28 Uhr

So kann es gehen: Ein Mitarbeiter des Polizeirevieres Gadebusch hat nach Ende seiner Schicht einen mutmaßlichen Straftäter in einem Auto erkannt und die Kollegen der Polizeiwache darüber informiert. An der B 208 kurz hinter der Einmündung nach Roggendorf konnte eine Funkwagenbesatzung den VW stoppen und den Fahrer kontrollieren. Dabei bestätigte sich der Verdacht des Fahrens ohne Fahrerlaubnis. Bei der weiteren Überprüfung stellten die Beamten fest, dass am Pkw gestohlene Kennzeichen angebracht waren. Der 20-Jährige muss sich nun u. a. wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis, Urkundenfälschung, Diebstahls, des Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz sowie weiterer Vorschriften verantworten.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen