Friedrichsruhe: Mann ohne Fleppen versucht Polizei zu täuschen

svz.de von
21. März 2014, 15:01 Uhr

Am Donnerstagnachmittag führten Polizeibeamte in der Hauptstraße von Friedrichsruhe eine Verkehrskontrolle durch. Gegen 16.15 Uhr stellten die Beamten einen aus Richtung Parchim kommenden Pkw VW mit auffälligem Frontschaden fest, dessen Fahrer vor der Kontrollstelle plötzlich zügig auf den Parkplatz eines Imbiss abbog. Fahrer und Beifahrerin verließen schnell ihr Fahrzeug und begaben sich in den Imbiss, welchen sie schon nach kurzer Zeit wieder verließen. Jetzt aber stieg die junge Frau als Fahrerin ein und der junge Mann nahm auf dem Beifahrersitz Platz. Das Verhalten des Pärchens machte die Beamten stutzig und so wurden Fahrzeug und Insassen kurz darauf einer Kontrolle unterzogen. Hierbei stritt der 33-Jährige ab, zuvor gefahren zu sein. Seine Fahrerlaubnis sei ihm schließlich wegen eines Verkehrsdeliktes entzogen worden. Neben diesem Verfahren muss sich der junge Mann nun auch wegen des Fahrens ohne Fahrerlaubnis verantworten.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen