Stralsund : Frau verbrüht Ehemann mit heißem Wasser

Drastisches Ende einer zerrütteten Ehe in Stralsund: Eine 58-Jährige greift ihren Ehemann im Schlaf an und droht ihm mit einem Werkzeug Gewalt an.

svz.de von
21. Juni 2016, 15:36 Uhr

Bei einem Ehedrama in Kramerhof bei Stralsund hat eine 54 Jahre alte Frau ihren Ehemann mit heißem Wasser überschüttet. Der 58-Jährige soll dabei an Kopf und Oberkörper schwere, aber nicht lebensbedrohliche Verbrühungen erlitten haben, wie die Polizei am Dienstag berichtete. Den Angaben zufolge lebte das Paar in einer gemeinsamen Wohnung, die Ehe sei jedoch zerrüttet.

Nachdem die Frau den in einem getrennten Raum schlafenden Mann am frühen Dienstagmorgen mit dem heißen Wasser übergossen hatte, habe sie ihm mit einem Werkzeug noch weitere Gewalt angedroht, hieß es. Um welches Werkzeug es sich handelte, wurde nicht mitgeteilt.

Der Mann habe es noch geschafft, zu einer Bekannten im Dorf zu fliehen. Von dort aus sei er in eine Klinik gebracht worden. Die Frau wurde festgenommen und sollte dem Haftrichter vorgeführt werden.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen