zur Navigation springen

Brand in Parchim : Flammen schlugen an Supermarktfassade hoch

vom

Gelbe Säcke in Parchim womöglich in Brand gesteckt. 5000 Euro Sachschaden.

svz.de von
erstellt am 29.Aug.2017 | 16:37 Uhr

Gegen 2 Uhr in der Nacht zum Dienstag wurde der Polizei ein Brand am Supermarkt in der Langen Straße in Parchim gemeldet. Bei Eintreffen der Polizei brannten an der Hauswand abgelegte Gelbe Säcke. Die Flammen schlugen an der Fassade bereits drei Meter hoch. Die Polizisten unternahmen mit dem Feuerlöscher des Funkstreifenwagens einen Löschversuch. Dabei wurden sie von einem Zeugen tatkräftig unterstützt. Nur wenige Minuten später traf die alarmierte Feuerwehr  am Brandort ein und löschte die Flammen vollständig. Damit wurde ein Übergreifen des Feuers auf andere Gebäudeteile verhindert. Es entstand ein Sachschaden von mehr als 5000 Euro. Der Kriminaldauerdienst schließt eine  Brandstiftung nicht aus. Zeugen gaben an, dass sie kurz vor dem Brand zwei männliche Personen hörten. Sie hatten sich ziemlich laut auf der Straße unterhalten und auch angeschrien. Weitere Zeugen wollen einen lauten Knall gehört haben. Als sie der Ursache auf den Grund gingen, brannten die Müllsäcke bereits.

Zur Aufklärung der Tat bittet die Polizei um die Mithilfe der Bevölkerung. Wer kann Angaben zur Tat oder zum Täter machen, wer hat zur besagten Tatzeit auffällige Beobachtungen gemacht? Hinweise nimmt das Polizeihauptrevier Parchim unter der Tel. 038 71/6000 oder die Internetwache auf www.polizei.mvnet.de entgegen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen