Fischwilderei im Plauer See

von 07. Mai 2020, 13:49 Uhr

svz+ Logo
aalrohre.jpg

Am 06.05.2020 stellten Kollegen der Wasserschutzpolizei M-V aus Plau am See während einer Streifenfahrt mit dem Schlauchboot in einem Meter tiefe mehrere ausgelegte sog. "Aalrohre" fest. Am Ostufer des Plauer See zwischen Lenz und Jürgenshof, konnten insgesamt 25 Rohre aus Metall aus dem Flachwasserbereich eingesammelt werden. In den Rohren befanden si...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite