Farbe in Gully entsorgt: Gefahrgut-Einsatz an der Müritz

svz.de von
13. März 2018, 15:39 Uhr

Ein Unbekannter hat in Rechlin (Kreis Mecklenburgische Seenplatte) Wandfarbe in einem Gully entsorgt und so einen größeren Feuerwehreinsatz ausgelöst. Wie das Umweltamt des Landkreises am Montag mitteilte, gelangte die Substanz über die Kanalisation in die Müritz, an deren Uferzone am Sonntag eine milchig-graue Schicht lag. Ein Gefahrgutzug stoppte den Ausfluss mit Sandsäcken. Ein Teil des Stoffes auf der Müritz wurde abgepumpt.

Ermittlungen ergaben, dass ein Behälter einer Farbe mit Biozid-Anteil, die für Innen- und Außenanstriche verwendet wird, in dem Ort in einem Gully geleert worden war. Solche Biozide verhindern Schimmelbildung, Pilz- und Algenwachstum und verlängern die Haltbarkeit von Farben, die unter anderem für Putzanstriche verwendet werden. Der Verursacher müsse damit rechnen, für den Einsatz zur Kasse gebeten zu werden, hieß es. Bisher gebe es aber nur einen Verdacht. Eine größere Gefahr für die Umwelt bestehe nicht.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen