Falscher Polizist in Schwerin

svz.de von
13. Februar 2018, 13:08 Uhr

Am Dienstagvormittag wurde eine Anwohnerin der Carl-Moltmann-Straße in der Schweriner Weststadt Opfer eines Trickbetruges. Gegen 11:00 Uhr erschien eine männliche Person an der Wohnungstür der Geschädigten und wies sich ihr gegenüber durch Vorzeigen eines Ausweises  als angeblicher Polizist aus. Unter dem Vorwand, die Wohnung der Geschädigten und ihrer Wertsachen überprüfen zu müssen, weil es im Nahbereich bereits zu mehreren Wohnungseinbrüchen gekommen sei, wurde der männlichen Person Einlass gewährt. Gemeinsam mit der Geschädigten "überprüfte" der falsche Polizist die Wohnräume und entwendete in einem unachtsamen Moment 700,- Euro Bargeld.

Die männliche Person wurde von der Geschädigten wie folgt beschrieben:

  • kräftige untersetzte Figur
  • bekleidet miteiner blauen Jacke und einer blauen Mütze
  • dunkler Hautton
  • sprachdeutsch mit ausländischem Akzent

Die Polizei Schwerin bittet um Mithilfe der Bevölkerung. Wer hat die Person am Dienstagvormittag im Bereich der Schweriner Weststadt gesehen oder kann Angaben zur Person oder deren Verbleib machen. Sachdienliche Hinweise richten Sie bitte unter den Telefonnummern 0385/5180-2223 od. 2224 an die Polizei Schwerin. Die Polizei rät: Lassen Sie keine Fremden in die Wohnung.

Rufen Sie beim geringsten Zweifel die Polizei unter 110 an.  Machen Sie keine Angaben zu Wertsachen in der Wohnung. Lassen Sie die Person währenddessen vor der geschlossenen Tür warten. Informieren und warnen Sie bitte ältere Familienangehörige.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen