zur Navigation springen

Warin/Blankenberg : Fahrzeug brannte vollständig aus

vom

Wariner Kameraden konnten Übergreifen der Flammen auf nahen Wald verhindern

Kurz vor acht Uhr wurden heute die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Warin zu einem Einsatz gerufen. Ein Pkw brannte. Laut Meldung der Leitstelle  sollte sich der Einsatzort in der Brüeler Straße befinden, doch die Kameraden mussten bis kurz vor Blankenberg fahren. Dort am  Waldesrand brannte ein Fahrzeug bereits in voller Ausdehnung, sodass die Feuerwehr nur noch ein Übergreifen der Flammen auf den angrenzenden Wald verhindern konnte, erklärt Oberlöschmeister Torsten Ries von der Wariner Wehr. „Auf das brennende Fahrzeuge wurde Mittelschaum aufgebracht und das Feuer konnte gelöscht werden“, so Ries. Inklusive der Nacharbeiten im Gerätehaus dauerte der Einsatz knapp 90 Minuten. „Die Wariner Floriansjünger waren mit dem Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug und neun Kameraden im Einsatz“.

Beamte der Polizeiinspektion Wismar nahmen den Sachverhalt vor Ort auf. Sie waren durch die Feuerwehr informiert worden. „Derzeit gehen wir von einem technischen Defekt aus. Zuvor soll es einen lauten Knall gegeben haben“, erklärt Nancy Schönenberg von der Polizeiinspektion auf SVZ-Nachfrage. Das Fahrzeug ist im Landkreis Nordwestmecklenburg zugelassen. Der 64 Jahre alte Fahrer habe den Pkw noch rechtzeitig verlassen können, so Schönenberg.

zur Startseite

von
erstellt am 13.Jul.2016 | 15:27 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen