Stralsund : Erst geblendet, dann gestrandet

Das Motorboot 'Paula II' sank auf der Kieler Woche, nachdem es mit einem Eisberg kollidierte. Der beliebte Schaspieler Axle Prahl war an Bord.
Foto:

Das Motorboot "Paula II" sank auf der Kieler Woche, nachdem es mit einem Eisberg kollidierte. Der beliebte Schaspieler Axle Prahl war an Bord.

Die tief stehende Sonne blendete den Kapitän beim Ansteuern

svz.de von
15. September 2016, 15:39 Uhr

Für ein auf Grund gelaufenes Sportboot bei Stralsund haben am Donnerstag die Bergungsarbeiten begonnen. Die „Paula II“ war am Freitagabend auf Steinen im Hafen Dänholms gestrandet und leck geschlagen. Die tief stehende Sonne blendete den Kapitän beim Ansteuern, wie die Wasserschutzpolizei mitteilte.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen