Dümmer/ Grabow: Zwei Verkehrsunfälle mit fünf verletzten Personen

von
05. September 2018, 15:16 Uhr

Am Dienstagnachmittag ereignete sich auf der Landestraße 042 zwischen Dümmer und Dreilützow ein Verkehrsunfall, bei dem eine Person schwer und eine Person leicht verletzt wurde. Nach derzeitigen Erkenntnissen soll der Fahrer eines PKW Nissan das Abbiegen des vor ihm fahrenden PKW Opel zu spät bemerkt haben und ungebremst auf das Fahrzeug aufgefahren sein. Durch die Wucht des Aufpralls drehte sich der PKW Nissan einmal um die eigene Achse, kam nach rechts von der Fahrbahn ab, streifte einen Straßenbaum und kam anschließend im Straßengraben zum Stehen. Der PKW Opel drehte sich ebenfalls und stand quer im Straßengraben. Dabei wurde der 58-jährige Nissanfahrer schwer und die 45-jährige Opelfahrerin leicht verletzt. Die Unfallopfer wurden anschließend in ein Krankenhaus in Hagenow gebracht. Es entstand ein geschätzter Sachschaden in Höhe von 7.000 Euro. Die Straße war an der Unfallstelle für etwa eine Stunde voll gesperrt.

Am Dienstagabend wurden bei einem Verkehrsunfall in Grabow drei Personen verletzt, eine davon schwer. Nach derzeitigen Erkenntnissen soll die Fahrerin eines PKW Fiat abgebogen sein, ohne dabei auf den Nachfolgeverkehr zu achten. Es kam zum Zusammenstoß mit einem Moped. Dabei wurde der 50-jährige Mopedfahrer schwer verletzt und anschließend in ein Krankenhaus in Schwerin gebracht. Die 53-jährige Autofahrerin und ihr 18-jähriger Beifahrer wurden leicht verletzt in ein Krankenhaus in Ludwigslust gebracht. Es entstand ein geschätzter Sachschaden in Höhe von insgesamt 6.000 Euro. Die Berliner Straße war an der Unfallstelle vorübergehend voll gesperrt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen