Rostock Schmarl : Dreister Raub in Rostocker Tankstelle

blaulicht

Er zog sich deine Mütze tief ins Gesicht, bedrohte die Mitarbeiterin und forderte "nur ein paar Bier". Die Polizei sucht nach Zeugen

svz.de von
11. Juni 2016, 17:49 Uhr

Ein unbekannter Täter betrat am Samstag gegen 07:30 Uhr eine Tankstelle im Rostocker Stadtteil Schmarl. Zunächst zog er sich eine Mütze tief in sein Gesicht, dann holte der Tatverdächtige eine augenscheinliche Pistole aus seiner Jackentasche. Gegenüber der 35-jährigen Mitarbeiterin äußerte er "ich will nur ein paar Bier". Dann ergriff der tatverdächtige Mann einen Sechserpack Bier aus einem Kühlregal und verließ fluchtartig den Verkaufsraum der Tankstelle in Richtung Industriestraße.

Trotz sofort eingeleiteter Fahndung konnte der Täter unerkannt entkommen. Auch der Einsatz eines Fährtenhundes führte nicht zum Erfolg. Die Rostocker Kriminalpolizei hat umgehend die Ermittlungen wegen schweren Raubes aufgenommen. Die Kriminalbeamten konnten am Tatort Spuren sichern, deren Auswertung noch andauert.

Zeugen konnten den Täter wie folgt beschreiben:

  -     Er ist etwa 175 cm groß,
  -     hat ein scheinbares Alter von etwa 20 bis 25 Jahren,
  -     hat eine schlanke Gestalt,
  -     sowie dunkle, kurze Harre,
  -     und sprach akzent- sowie dialektfrei Deutsch.
  -     Er war bekleidet mit einer dunklen Jeanshose, Turnschuhen, 
        einer dunklen Lederjacke und einer dunklen Wollmütze.

Die Polizei bittet um Hinweise aus der Bevölkerung. Wer hat die Tathandlung beobachtet oder kann Angaben zum Täter machen. Hinweise nimmt der  Kriminaldauerdienst der Polizeiinspektion  Rostock unter der Telefonnummer 0381 / 4916 1616, jede andere Polizeidienststelle oder die Internetwache unter www.polizei.mvnet.de entgegen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen