Rügen : Drei Verletzte nach Frontalzusammenstoß

von
03. September 2020, 08:15 Uhr

Am 02.09.2020 gegen 18:35 Uhr befuhr eine 25-jährige deutsche Fahrzeugführerin die L29 aus Richtung Neu Mukran kommend in Richtung Bergen mit ihrem PKW Audi A3. Auf Höhe der Rechtskurve bei der Einmündung zur L293 verlor sie aufgrund ihrer nicht angepassten Geschwindigkeit in Verbindung mit der nassen Fahrbahn die Kontrolle über ihr Fahrzeug, kam auf die Gegenfahrbahn und stieß mit einem entgegenkommenden PKW Mercedes-Benz E200 zusammen.

Die Fahrzeugführerin des Audi, der 78-jährige deutsche Fahrzeugführer des Mercedes-Benz und sein 67-jähriger deutscher Beifahrer wurden leicht verletzt und zunächst in das SANA-Krankenhaus nach Bergen verbracht. Beide Fahrzeuge waren im Anschluss nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der Sachschaden beträgt etwa 30.000 EUR. Die gesamte Einmündung wurde für eine Stunde voll gesperrt. Die freiwillige Feuerwehr aus Binz und ein Abschleppdienst waren ebenfalls im Einsatz, um auslaufende Betriebsstoffe zu binden und die Fahrbahn zu räumen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen