Dreenkrögen: Alkoholisierter Mann gefährdet Straßenverkehr und leistet Widerstand

svz.de von
08. Mai 2017, 09:46 Uhr

Am Sonntagabend, gegen 20 Uhr gefährdete ein 38-Jähriger in der Ortschaft Dreenkrögen den Straßenverkehr auf der B 106. Hierbei lief er in scheinbar betrunkenem Zustand immer wieder auf die Fahrbahn und versuchte herannahende Fahrzeuge zu stoppen.

Autofahrer und Anwohner alarmierten daraufhin die Polizei. Die vor Ort eintreffende Streifenwagenbesatzung konnte den alkoholisierten Mann nur schwer beruhigen und benötigte weitere Kräfte zur Unterstützung. Bei dem Versuch, ihn von der Straße zu holen, begann er heftig um sich zu schlagen. Schließlich musste der Mann unter Einsatz von Reizgas zu Boden gebracht und gefesselt werden. Da er auch weiterhin aggressiv blieb, wurde er zur Gefahrenabwehr ins Polizeigewahrsam des Polizeihauptreviers Ludwigslust verbracht. Er hatte einen Atemalkoholwert von 1,69 Promille.

Bei dem Einsatz verletzte sich ein 58-jähriger Polizeibeamter leicht an der Hand, konnte seinen Dienst aber fortsetzen. Seine Kollegin beschimpfte der Täter wüst und drohte den eingesetzten Kräften mit dem Tod ihrer Familien. Zudem stellte sich heraus, dass der Täter zuvor ein Fenster und den Zaun eines Einfamilienhauses mit einer Rohrzange beschädigte. Den Grund für seine Taten nannte der gewalttätige Hamburger nicht. Gegen ihn wird nun wegen Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte, Sachbeschädigung, Bedrohung, Beleidigung und wegen des gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr ermittelt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen