Dorf Mecklenburg: PKW nach Überholmanöver beschossen

svz.de von
25. März 2014, 20:35 Uhr

Wohl aus Verärgerung über ein Überholmanöver haben zwei Männer im Landkreis Nordwestmecklenburg mit einer Schreckschusspistole auf ein Auto geschossen. Wie die Polizei in Rostock mitteilte, überholte ein 56-Jähriger am Dienstag auf der Landesstraße 103 zwischen Lübow und Dorf Mecklenburg mit seinem Auto ein Fahrzeug. Nach dessen Aussage hätten die beiden Insassen gestikuliert und mit einer Schreckschusspistole auf den Wagen geschossen. Dann seien sie davongefahren. Der 56-Jährige blieb unverletzt. Am Auto entstand kein Schaden.

Über das Kennzeichen konnte die Polizei einen mutmaßlichen Täter ermitteln. Als die Beamten den Wagen und die Wohnung des 24-jährigen Fahrzeughalters durchsuchten, fanden sie zwei Schreckschusswaffen und Munition. Die Kriminalpolizei ermittelt jetzt wegen gefährlichem Eingriff in den Straßenverkehr und Verstoß gegen das Waffengesetz.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen