Dierhagen: Drogen und Waffen bei Kontrolle entdeckt

von
04. August 2020, 10:18 Uhr

Am Montag führten Beamte des Polizeirevieres Ribnitz-Damgarten eine Verkehrskontrolle bei einem 19-jährigen Mann durch. Im Rahmen der polizeilichen Maßnahmen fanden die Polizisten einen Elektroschocker sowie Utensilien für den Konsum von Betäubungsmitteln in dem Pkw des jungen Fahrers.

Die Beamten kontrollierten den aus der Region stammenden jungen Mann kurz nach 15 Uhr in der Ortschaft Dierhagen. Ein Drogenvortest verlief negativ. Anhaltspunkte für eine alkoholische Beeinflussung lagen bei dem 19-Jährigen ebenfalls nicht vor. Jedoch fiel den Beamten bei der Kontrolle ein sogenannter Grinder mit augenscheinlich Betäubungsmittelanhaftungen ins Auge, den sie beschlagnahmten. Bei der anschließenden Durchsuchung des Fahrzeugs stießen sie zudem auf den Elektroschocker, der kein Prüfzeichen der PTB (Physikalisch-Technische Bundesanstalt) aufwies. Der Umgang mit amtlich nicht zugelassenen Elektroimpulsgeräten ist verboten, weshalb auch dieses Gerät von den Beamten beschlagnahmt wurde.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen in dem Fall aufgenommen. Diese dauern noch weiter an. Der 19-Jährige muss sich nun wegen des Verdachts des Verstoßes gegen das Betäubungsmittel- sowie Waffengesetz verantworten.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen