zur Navigation springen

Fahnungserfolg : Diensthund Buffy stellt Güstrower Räuber

vom

svz.de von
erstellt am 12.Feb.2017 | 10:11 Uhr

Ein zunächst unbekannter Täter klopfte in Güstrow gegen 19:00 Uhr an der Wohnungstür einer 34-jährigen Frau in der Straße Hageböcker Mauer. Als sie die Tür öffnete, forderte der Tatverdächtige sofort die Herausgabe von Bargeld. Die geschädigte Frau wollte die Wohnungstür sofort schließen. Daher schlug der tatverdächtige Mann mit einem mitgebrachten Schlagstock auf das Opfer ein und flüchtete dann in unbekannte Richtung. Die geschädigte Frau erlitt hierdurch Verletzungen im Gesicht.

Die sofort eingeleitete Fahndung der Güstrower Polizeibeamten blieb zunächst erfolglos. Zeitgleich kam ein Diensthundeführer mit dem Fährtenhund "Buffy" zum Einsatz. Der Diensthund nahm schnell die Fährte auf und führte die eingesetzten Polizeibeamten zu einem 30-jährigen Mann. Er ist der Polizei bereits aus mehreren Fällen bekannt. Die Kriminalpolizei ermittelt nun gegen den Güstrower wegen versuchten schweren Raubes.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen