Demmin: Vermummte attackieren Fußballer

svz.de von
30. November 2015, 09:56 Uhr

Die Polizei in Demmin (Kreis Mecklenburgische Seenplatte) ermittelt nach Ausschreitungen bei einem Fußballspiel in der Landesklasse. Wie ein Polizeisprecher am Montag erklärte, musste ein Punktspiel des Demminer SV 91 gegen eine Mannschaft aus Neustrelitz am Sonntag abgebrochen werden. Grund waren das Zünden von Pyrotechnik und das Vordringen vermummter Fans in der zweiten Halbzeit auf das Spielfeld. Die Neustrelitzer hatten sich nach eigenen Angaben bedroht gefühlt, so dass der Schiedsrichter das Spiel vor rund 120 Zuschauern abbrach. Die Polizei sicherte den Abzug der Gäste. Zuvor hatte der Neubrandenburger „Nordkurier“ (Montagausgabe) über den Vorfall berichtet.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen